CD - Produktion

Aufnahmephilosophie

Oberste Zielsetzung ist eine unverfälschte Abbildung des Orgelklangs im Kirchenraum. Durch den Verzicht auf Schnitte innerhalb der einzelnen Stücke wird das Hörerlebnis eines Live - Konzerts angestrebt.

Natürliche Räumlichkeit und Klarheit der Aufnahme sollen nicht durch technische Manipulationen beeinträchtigt werden. Die Feinabstimmung des Klangbilds wird durch geeignete Wahl der Mikrofonaufstellung vorgenommen, wobei hochwertige Kondensatormikrofone mit im Raum linearem Frequenzgang verwendet werden. Das Aufnahmesignal wird über einen Mikrofonvorverstärker ohne jegliche Frequenzgangbeeinflussung mit einem professionellen DAT - Recorder aufgezeichnet. Eine elektronische Bearbeitung der Aufnahme verbietet sich, da dies zumindest auf hochwertigeren Wiedergabeanlagen zu einer Beeinträchtigung des Klangs führt.

Technische Ausstattung

Kondensator - Mikrofone NEUMANN KM 130
Mikrofonvorverstärker TASCAM MX-4
DAT - Recorder TASCAM DA-30 MK II

CD - Erstellung

Das Audiosignal des DAT - Recorders wird digital auf den Computer überspielt. Die einzelnen Stücke werden in die gewünschte Reihenfolge gebracht, die entsprechenden Pausen gesetzt und dann eine CD gebrannt, welche zur Erstellung eines Glasmasters für die CD - Produktion geeignet ist. Kleinserien können auch am Computer mit dem CD-Brenner hergestellt werden.